Home / Social Media / Social Media Strategie – Plattformen optimal vernetzen

Social Media Strategie – Plattformen optimal vernetzen

Im folgendem Diagramm zeige ich eine Strategie um Social Media Plattformen optimal miteinander zu vernetzen.

Der blaue Pfeil symbolisiert die RSS Feed Inhalte automatisch auf Twitter zu veröffentlichen. Alle dargestellten Social Plattformen bieten RSS Feeds an.

Der rote Pfeil zeigt die Verlinkung an. Im Youtube-Kanal lassen sich Links einfügen die dann auch noch mit dem entsprechenden Icon versehen werden.

social-media-strategie

About Holger

Holger Freier ist ein digital Native seit einigen Jahren. Seine Leidenschaft gilt dem Social Media - und Affiliate Marketing.

5 Kommentare

  1. RSS Feeds nach Twitter knallen, na damit erzeugst aber viele treue Follower! Super!

    • wer guten Content mit Mehrwert für den User auf seinen Blog / Youtube-Channel anbietet, kann auf Twitter auch darauf hinweisen
      Viele nutzen die Twitter suche und selbst in den Google Suchergebnissen erscheinen Twitter Ergebnisse

      Ich habe nicht damit gemeint irgendwelche RSS Feeds auf Twitter draufzuballern

      Natürlich sollte man auch selber aktiv Infos twittern. Das versteht sich von selbst

  2. Danke für den Beitrag, das werde ich mal probieren. Allgemein mag ich diesen Blog sehr gern, einige Artikel sind jedoch schwere Kost. Evtl. könnte ein Glossar helfen oder noch mehr Artikel für Einsteiger.

  3. Ich sehe keinen Link von Twitter zum Blog. Ich nehme mal an dass das Geld auf dem Blog verdient wird. Und auch keinen Link von Facebook zum Blog.

    Kann natürlich sein dass Du etwas anderes bezweckst, aber wenn man die Social Media Sites verwenden will um dort Traffic abzuzapfen, wäre es dann nicht besser um es so zu machen:

    Von Facebook Links zu dem Blog, zu YouTube, zu Twitter und Google+. Alle profitieren von den Facebook Links, steigen in der Hierarchie der jeweiligen Sites (ausser dem Blog), bekommen mehr Besucher, Followers etc. von diesen Sites und damit auch mehr Besucher für den Blog.

    Von YouTube Links zu Facebook, dem Blog, Google + und Twitter. Mit den gleichen Vorteilen wie oben.
    Und dasselbe von Twitter und Google+ aus.

    Damit werden Alle stärker und bringen mehr Besucher und Einkommen.

  4. Social Media ist zur Zeit noch wie Internet vor 10 Jahren. Die Vernetzung zwischen den Platformen wird zunehmen. In Zukunft werden die Übergabepunkte noch einfacher und intuitiver.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.