Home / Social Media / Kontoinformationen & Zahlungsmethoden – Facebook Anzeigen für Beginner (Teil 3)
Facebook-Anzeigen-Guide-min

Kontoinformationen & Zahlungsmethoden – Facebook Anzeigen für Beginner (Teil 3)

Bevor die erste Kampagne erstellt werden kann, benötigt Facebook noch einige Informationen. In diesem Teil lernst du, wie du dein Facebook-Werbekonto einrichtest, Zahlungsmethoden festlegst und Benachrichtigungen von Facebook einstellst.

Bevor du überhaupt Werbeanzeigen erstellen kannst, musst du bei Facebook zunächst deine Kontoinformationen hinterlegen und eine gültige Zahlungsmethode auswählen.

Außerdem kannst du deinem Werbekonto noch einen passenden Namen geben. Bei mehreren Konten behält man dadurch leichter den Überblick.

Facebook Kontoinformationen & Zahlungsmethoden

Hast du ein Unternehmen mit einer Umsatzsteueridentifikationsnummer (USt-IdNr.), so trage diese in das vorgegebene Feld ein.

Klicke auf „Änderungen speichern“ und gehe zu Rechnungen → Zahlungsmethoden.

Um deine Zahlungsmethode zu hinterlegen, gehe rechts oben auf „Zahlungsmethode hinzufügen“.

Es erscheint folgendes Fenster. Trage hier die Daten ein.

Zahlungsmethoden

Ich empfehle dir, auch eine sekundäre Zahlungsmethode festzulegen.

Falls deine Kreditkarte ablaufen sollte, das Budget überschritten wird oder die erste Zahlungsmethode aus einem anderen Grund entfällt, werden automatisch alle Kampagnen gestoppt, wenn du keine zweite Zahlungsmethode eingetragen hast.

Erst nach Bezahlung des offenen Rechnungsbetrages kannst du die Kampagnen manuell wieder aktivieren.
Dies kann unter Umständen sehr zeitaufwendig sein.

Falls du einen Werbegutschein hast, trage diesen ebenfalls ein. Er wird dann mit verbraucht.

Wann erfolgt eine Abrechnung?

Zu Beginn erstellt Facebook bereits ab dem relativ geringen Betrag von 25 EUR eine Abrechnung und bucht diesen Betrag ab. Wenn deine Werbekosten steigen, kannst du die Schwelle, bei der eine Abrechnung erstellt wird, nach oben anpassen.

Dadurch erhältst du weniger Rechnungen und dein Abrechnungskonto bleibt übersichtlicher.

Facebook-Kontolimits

Das Facebook-Werbekonto hat natürlich auch Grenzen bei der Zahl der Kampagnen und Anzeigen.

Übersicht der Limits:

  • 5000 nicht gelöschte Anzeigen pro Werbekonto
  • 1000 nicht gelöschte Kampagnen pro Werbekonto
  • 25 Werbekonten pro Nutzer
  • 25 Benutzer pro Werbekonto

Normalerweise werden die beiden letztgenannten Grenzen kein Problem für dich darstellen.
Die beiden ersten Limits können durchaus erreicht werden, z. B. wenn eine Werbekampagne 100 verschiedene Anzeigen enthält und du im Laufe der Zeit mehrere Kampagnen eingerichtet hast.

Wenn ein Limit erreicht werden sollte, lösche ganz einfach alte Kampagnen.

Zum Schluss noch ein Limit, das du selbst bestimmen kannst: das Ausgabenlimit deines Werbekontos.

Zahlungslimit

In der Rechnungsübersicht rechts oben unter „Gesamtausgaben“ siehst du die Gesamtausgaben für dein Konto. Hier kannst du für das Konto statt „unbegrenzt“ ein Limit setzen.

Es gibt nur wenige Gründe, hier ein Limit einzustellen, z. B. folgende:

  • Eine Agentur hat die Berechtigung, dein Werbekonto zu verwalten, und du möchtest einen maximalen Ausgabenbetrag festlegen;
  • oder du bist dir zu Beginn unsicher, ob du vielleicht einen Einstellungsfehler machst, und möchtest verhindern, dass dadurch am Tag Tausende Euro an Werbeausgaben anfallen.

Noch ein Hinweis zum Schluss: Die Einstellung eines Limits hat keine Auswirkung auf die Performance deiner Anzeigen.

Bleib auf dem Laufenden mit deinen Facebook-Anzeigen

Facebook-Werbung benötigt Zeit und Aufmerksamkeit. Daher solltest du die Kampagnen regelmäßig überprüfen und – falls notwendig – Änderungen vornehmen.

Facebook informiert über einige Punkte automatisch per E-Mail.

Facebook Email Einstellungen

Die Voreinstellungen können zunächst beibehalten werden. Bei Bedarf können jederzeit Änderungen vorgenommen werden, um nicht zu viele Benachrichtigungen zu erhalten.

Ich empfehle dir, die Box „Werbeanzeige bestätigt“ zu deaktivieren, um dein E-Mail-Postfach zu entlasten. Es reicht aus, wenn man über die Ablehnung einer Anzeige informiert wird.

Im nächsten Teil geht es dann weiter mit dem Erstellen der ersten Werbeanzeige.

Weitere Teile dieser Serie:

  1. Einführung
  2. Übersicht über Anzeigenziele und Werbeformate
  3. Einrichtung: Kontoinformationen & Zahlungsmethoden
  4. Erstellung von Kampagnen
  5. Custom Audience und Kampagnen-Budget
  6. Auswertung der Anzeigen Ergebnisse
  7. 15 Tipps für die Optimierung von Anzeigen
  8. Die 3 größten Fehler bei Facebook-Werbeanzeigen

About Holger

Holger Freier ist ein digital Native seit einigen Jahren. Seine Leidenschaft gilt dem Social Media - und Affiliate Marketing.

2 Kommentare

  1. hey,ich habe auch ein Werbekonto ,dass wurde leider deaktiviert aus nicht verständlichen Gründen,weißt du wie ich es wieder aktiviert kriege ,Fb habe ich auch schon kontaktiert nur leider habe ich immer noch keine Antwort bekommen,ich bin ein bißchen enttäuscht und weiß mir nicht mehr zu helfen ,bitte bitte kannst du mir helfen

    Mit freundlichen Grüßen
    Jan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.