10 Quellen für den Linkaufbau nach Panda & Pinguin

Viele Webmaster sind seit den Updates verunsichert welche Linkaufbau-Quellen sich noch lohnen.
Google warnt ausdrücklich in den Richtlinien, dass unnatürlicher Linkaufbau durch einen Penalty bestraft wird.

Durch die Updates von Google und „blaue Briefe an Webmaster“ wurde eine Hysterie unter den SEOs ausgelöst.

Der große „Linkabbau“ begann.

Dies führte so weit, dass freiwillig gesetzte Links -aus hochwertigen Blog-Artikeln- entfernt werden sollten. Ich erhielt einige Mails wo ich gebeten wurde Kommentare aus meinen Blogs zu löschen.

Doch eine Webseite braucht stetig frische hochwertige Backlinks welche weiterhin zum wichtigsten Rankingfaktor zählen.

10 Linkquellen welche sich m.M. nach weiterhin eignen:


10 Quellen für den Linkaufbau nach Panda & Pinguin

  • Blog Kommentare – wenn diese sich auf den Beitrag beziehen und eine entsprechende Länge haben ( Dies stärkt auch den „Social Graph“ , mehr dazu hier)
  • Gast Artikel – Mit dieser Form von Blog-Promotion kann man sich innerhalb kürzester Zeit einen guten Namen machen und auch schnell an Status gewinnen
  • Paid Posts – vorausgesetzt diese werden nicht als „bezahlte Artikel“ gekennzeichnet, Anbieter z.B. Ranksider
  • Foren Posts – der „Klassiker“ , wenn man sich ins Forum einbringt und gute Inhalte schreibt funktioniert das hervorragend
  • Expired Domains – reaktiviere den Inhalt und verlinke auf Deine Seiten
  • Web 2.0 Blogs – von vielen unterschätzt , aber richtig umgesetzt bringt das ordentlich Linkpower und einen Rankingschub in den Serps
  • Trackbacks – verlinke andere Blogartikel und bekomme einen Link zurück
  • Wiki Links – ganz aktuell und sorgt für hohen Trust, tausende Wikis im Netz vorhanden -> kein Spam
  • Presse Anzeigen – gehört ebenfalls zu den Klassikern und sollte mit in die Linkaufbau-Strategie einbezogen werden
  • Soziale Netzwerke – auch wenn diese meist „nofollow“ sind gehören sie zum Linkmix dazu, z.B. Facebook, Youtube Channel Links etc…

E-BOOK KOSTENLOS

Bitte Vorname & Email Adresse eintragen

Über den Autor

Holger Freier ist ein digital Native seit einigen Jahren. Seine Leidenschaft gilt dem Social Media - und Affiliate Marketing.

17 Kommentare zu “10 Quellen für den Linkaufbau nach Panda & Pinguin”

  1. Martin

    Kurz und knackig – vielleicht noch Pressel-Pages. Links aus themenrelevanten Unterseiten sind meiner Meinung nach immerhin noch das beste und sauberste was ein Webmaster bekommen kann.

    1. Holger Post Author

      da stimme ich voll zu, hatte ich gar nicht daran gedacht an Presell Pages. die Kraft der Links wird von vielen Webmastern noch sehr unterschätzt und ist auch von Google m.M. nach nicht erkennbar

  2. Markus

    Danke für deine Einschätzung. Das mit den Paid Blogposts ist aber irgendwie auch ein Risiko, oder? 🙂
    Eine vernünftige Pressemitteilung zu schreiben ist ja leider auch nicht jedem gegeben, dafür kann man aber den einen oder anderen Gastartikel schreiben.
    Gruß, Markus

  3. Markus

    @Holger: Das stimmt. Und wenn man Geld in einen Paid Blogpost stecken will, dann kann man eigentlich auch mal einen Autor beschäftigen, der eine vernünftige Pressemeldung schreibt. 🙂

  4. Directoryjunkie

    Hallo Holger, wirklich nicht schlecht deine Liste, an Wiki Link hatte ich bis jetzt auch noch gar nicht gedacht. Ich vermisse allerdings Rss Verzeichnisse in deiner Liste. Hälst du die für unsicher? Glaubst du alle die ihren Feed bei rss-verzeichniss oder anderen grossen drin hat wird abgestraft? Meiner Meinung nach sind die noch eine legitime Art und Weise um Backlinks zu erzeugen.

    1. Holger Post Author

      es gab mal ne Zeit da haben RSS Verzeichnisse selbst gut zu Keys gerankt. Manche davon haben einen hohe PR wovon ich aber nichts halte.
      Bei RSS ist das Problem das ne unmenge an DC enthalten ist. Viel besser sind Links aus uniquen Content.
      Aber schaden tut es meiner Meinung nicht sich in paar Verzeichnisse einzutragen, da ich sogar einigen Traffic darüber (mal) hatte.

      Was die Zukunft bringt weiß ja niemand…

  5. Max

    Genau meine Rede :)! Danke dafür… Ich halte nichts von Linkabbau und finde es den größten SEO-Schwachsinn, den es gibt. Frage mich wirklich wer sich das ausgedacht hat!

    Die Linkquellen, die du beschreibst halte ich für wichtig und nutze sie selbst, wobei ich dabei eine Frage habe, was du genau mit „Wiki“ meinst. Ist damit Wikipedia gemeint oder auch alle anderen Wikis?

    @Holger: Klasse Liste! Auch dir großen Dank dafür. Sofort in meinen Lesezeichen gelandet :).

  6. Kirchmann

    „Web 2.0 Blogs – von vielen unterschätzt , aber richtig umgesetzt bringt das ordentlich Linkpower und einen Rankingschub in den Serps“

    Wie meinst Du das „richtig umgesetzt“ erklär doch mal.

  7. Christopher

    Hallo Holger,
    unterscheidest Du bei den Links zwischen No- und Dofollow? Sind beide in deinen Augen gleichwertig oder trägt nofollow nur zum natürlichem Linkmix bei?
    Was eignet sich als Thema für eine Pressemitteilung? Würde Dir da was für meinen Blog einfallen? Ich kann mir irgendwie nichts vorstellen, was für eine Pressemeldung ich als Technikblogger herausgeben kann.

    P.S.: Find ich super, dass Du CommentLuv bei Dir aktiviert hast. Du kennst nicht zufällig noch weitere Blogs, die das einsetzen?

    1. Holger

      Nofollow Links tragen m.M. nach nur zum natürlichen Linkaufbau bei. Es sollten aber nicht gezielt solche Links aufgebaut werden. Diese entstehen bereits natprlich durch Links von Social Media Plattformen, Comments, Trackbacks.. Google ist natürlich in der Lage die Plattformen zu erkennen und diese Links nicht als unnatürlichen Linkaufbau zu erkennen.

      http://pixelfolk.net/seo/linkbuilding/linkdiversitat/nofollow-links

      Pressemitteilungen eignen sich z.B. wenn man ein Produkt launcht oder einen Service.

      man kann es auf jeden Fall probieren ob die Plattformen die PR Meldung veröffentlichen in dem man seinen Blog vorstellt

      Ich werde mal eine Liste mit Commentluv Blogs erstellen und dazu meine Tools anwerfen 😉

  8. Michael Rutsch

    Hi,

    also nach dem Artikel bist du nun bei mir in den Favoriten 🙂
    Besonders die Grafik gefällt mir gut, denn so sieht man alles schnell auf einen Blick. Ich hoffe du hast nichts dagegen, dass ich mir diese runtergeladen hab?

    Ganz schön fände ich übrigens eine Prozentangabe. Klar kann man nichts genauer definieren, aber eine „in etwa“-Anzeige wäre schön 🙂

    Gruss:Michael

Schreib einen Kommentar

Email Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder markiert *